News

Die Webseite befindet sich momentan im Aufbau!

Nächste Events

Freitag, 13.01.2017

Taufe La Reserve

Samstag, 14.01.2017

Geschichte

Am 18. November 1984, gerade rechtzeitig für die Fasnacht 85, wurde von fünf Kollegen (Rovina Mario, Imboden Ewald, König Jürgen, Truffer Heinrich, Rovina Josef)  beschlossen, eine dorfeigene Guggenmusik zu gründen. Da es sich bei der illustren Stammtisch-Clique beileibe nicht immer um engelhafte Wesen handelte, schien der Name "CHOLUFRÄSSER“ geradezu "teuflisch“ in Ordnung. Und so avancierte dann auch der Teufel zu unserem Maskottchen.

So kam es, dass an der Fasnacht 1985 die Guggenmusik aus Herbriggen - mit Jute bekleidet und mit schwarz bemalten Gesichtern und ebensolchen Perücken - das erste Mal in der Talschaft mit einem schränzenden "Frau Meyer“ auf Tournee ging. Der vorerst nur aus einem guten Dutzend Männern bestehende Verein spielte mit den alten Instrumenten der Dorfmusik.

In den folgenden Jahren wuchs der Verein kontinuierlich an und die Mitglieder beschränkten sich nicht mehr nur auf das Dorf Herbriggen und  auf das männliche Geschlecht. Die Kostüme wurden von einigen hilfsbereiten Helferinnen in zahlreichen Stunden Heimarbeit hergestellt.

Diverse Feste trugen dazu bei, dass der Verein auf gesunden Füssen stand, und so feierten die Cholufrässer 1994 mit einem riesigen Fest ihr zehnjähriges Jubiläum.

Leider gab es zwei Jahre danach finanzielle Probleme und Unstimmigkeiten, und der Verein drohte zu zerfallen. Doch einige „angfrässni Cholufrässer“ fassten sich ein Herz und bauten trotz diversen Austritten und finanziellen Nöten den Verein wieder auf. In der Fasnacht 1997 waren es gerade noch 21 Mitglieder, die es aber dann auch schafften, dank einem gut laufenden Fest die Kasse wieder zu sanieren und trotz der kleinen Anzahl auch musikalisch ihr Bestes zu geben.

Bei unserem zwanzigsten Jubiläum, standen wir wieder in voller Blüte da und waren in dem Jahr sogar mit der höchsten Mitgliederzahl seit Beginn (41) eine der grössten Guggenmusiken des Tales. So durften wir am 9. + 10.Januar 2004 das 20 Jährige Bestehen der Cholufrässer Herbriggen feiern. Während dieser zwei Nächte war in Herbriggen der "Teufel" los. Am Freitag brachten wir unser Publikum mit drei tollen Bands ("Taste It"; "Glen of Guinness" und "Even Flow") zum toben. Und am Samstag konnten insgesamt 9 Guggenmusiken ihr Bestes geben.

In den 5 Jahren bis zu unserem nächsten Jubiläum ging unsere Mitgliederzahl immer etwas zurück.  So waren wir bei unserem 25. Jubiliäum noch 29 Mitglieder. Aber nichts desto trotz kämpften wir uns durch und gaben unser Bestes.

Am 16. + 17. Januar 2009 war es dann so weit. Wir konnten unser 25. Jubiläum unter dem Motto "Höllische Zeitreise..." feiern. Am Freitag organisierten wir eine Rocknight mit der einheimischen Band Janus_in_Blindness, mit der Schweizer Mundartband QL und zu letzt rockten Freefalling das Haus. Am Samstag spielten bei uns 11 Guggenmusiken. Darunter gab es eine spezielle. Sie stellte sich aus ehemaligen Mitgliedern unserer Guggenmusik zusammen und nannten sich Cholufrässer "Oldies".

Seit dem 25-Jahre-Jubiläum ist es nun auch schon wieder eine Weile her. Auch die 30 Jahre haben wir schon geschafft. Bei uns steht aber immer noch die Kollegialität im Verein, die besser nicht sein könnte, im Vordergrund. Aber auch musikalisch versuchen wir uns stets zu verbessern. Und in diesem Sinne touren wir durch das ganze Oberwallis, in der Hoffnung auf Geselligkeit und gute Feste mit all unseren Guggerkollegen und -kolleginnen!!